Schurenbachhalde in Essen-Altenessen

Wir waren September 2013 auf der Schurenbachhalde in Essen-Altenessen,um die Bramme von Richard Serras zu besichtigen.
Ein gigantischer Platz im Ruhrgebiet :-)
Die Schurenbachhalde ist eine etwa 50 m hohe (höchster Punkt 86 m ü. NN) [1] ehemalige Bergehalde des Steinkohlebergbaus im Essener Stadtteil Altenessen. Die Halde ist nach dem ab den 1970er Jahren unter ihr begrabenen Gewässer „Schurenbach“ benannt[1] und befindet sich unmittelbar am Rhein-Herne-Kanal, zwischen Emscherstraße und Nordsternstraße und in der Nähe des Nordsternparks Gelsenkirchen.

Die Halde wurde von der Zeche Zollverein bis zur Stilllegung im Jahre 1986 zur Lagerung von Abraum genutzt. Bis zur Mitte der 1990er Jahre luden auch andere Steinkohlezechen ihren Abraum auf dieser Bergehalde ab. Anschließend wurde die Halde renaturiert und zum Landschaftsdenkmal umgebaut.

Auf dem Scheitel der Halde findet sich als Landmarke die 1998 aufgestellte, 15 m hohe Skulptur Bramme für das Ruhrgebiet des amerikanischen Künstlers Richard Serra.
Quelle: Wikipedia




Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar abgeben